Innovation

Es gibt immer mehr Hilfsmittel, die Menschen mit Behinderung den Alltag erleichtern sollen. Seien es Apps, wie die Wheelmap, oder Gadgets für blinde oder sehbehinderte Menschen. Aber wo stößt auch die Technik an ihre Grenzen? Welche Innovationen sind gut? Besteht die Gefahr, „Behinderung“ überwinden zu wollen?

Auf einem Waldweg hält eine Hand ein Smartphone, auf dem die nora-App geöffnet ist.
Innovation
Deutsche Gehörlosenzeitung

Notruf-App “nora” in der Praxis

Ende September 2021 wurde die offizielle Bundes-Notruf-App eingeführt. Von Teilen der Gehörlosengemeinschaft wird “nora” jedoch noch skeptisch beäugt. Thomas Mitterhuber von der Deutschen Gehörlosenzeitung hat Erfahrungsberichte von drei gehörlosen Nutzern gesammelt, die unterschiedlich zufrieden waren.

Weiterlesen »
Karin Both steht neben einer Treppe, Jonas Karpa sitzt auf der Treppe und Judyta Smykowski sitzt im Rollstuhl neben der Treppe. Alle lächeln in die Kamera.
Innovation
Die Neue Norm

Neue Normen – wie entstehen sie?

Die Neue Norm traf das Deutsche Institut für Normung. Im Gespräch erzählt Karin Both, die Geschäftsführerin des DIN Verbraucherrats wie eine Norm entsteht, wie sich jede*r Einzelne daran beteiligen kann und welche Norm sie sich wünschen würde. 

Weiterlesen »
Screenshot aus der EiS-App: Das Symbol für Eis, das Wort, ein Kind das die Gebärde macht und zwei Schaltflächen.
Innovation
Jonas Karpa

Wörterbuch für die Hosentasche: Die EiS-App

Symbole, Gebärden, Lautsprache: Auf unterschiedliche Weise kann man in der EiS-App Wörter und somit Sprache lernen. Gründerin Anke Schöttler erzählt im Interview mit Jonas Karpa, wie die Idee zur App entstand und welche Herausforderungen es bei der Entwicklung gab.

Weiterlesen »
Fünf handgemachte Puppen mit Behinderungen sitzen nebeneinander. Einige tragen Orthesen, eine andere sitzt im Rollstuhl.
Innovation
Karina Sturm

Behinderungen durch Spielzeug normalisieren

Puppen mit Behinderungen gibt es kaum. Kinder mit Behinderungen, die davon profitieren, sich in ihrem Spielzeug wiederzuerkennen, gibt es allerdings genug. Karina Sturm hat mit einer engagierten Frau gesprochen, die diese Marktlücke in liebevoller Handarbeit zu schließen versucht.

Weiterlesen »
Das Logo von PBS Kids. Unter dem Schriftzug ist ein grüner, grinsender Smiley. Drumherum sind kreisrunde Ausschnitte der bekannten Figuren des Senders.
Innovation
Karina Sturm

Barrierefreiheit und Inklusion: PBS KIDS, ein Vorbild für alle Medien

Seit mehr als 50 Jahren versucht der US TV-Sender PBS (Public Broadcasting Service) alles, um für ein breites Publikum möglichst zugänglich und barrierefrei zu sein und insbesondere Kinder mit Behinderungen einzubeziehen. Karina Sturm sprach für das ABILITY Magazine mit der Vizepräsidentin von PBS KIDSs Digital Sara DeWitt über die Maßnahmen, wie Sendungen und Onlinespiele für Kinder mit unterschiedlichen Fähigkeiten zugänglich gemacht werden und testete einige der Lernspiele mit großer Freude selbst.

Weiterlesen »
eine weiße kleinwüchsige frau arbeitet an einem laptop
Innovation
Lilian Masuhr

Barrierefreies Arbeiten online – So kann es gehen

An die Situation, sich seit Corona zum Arbeiten vor allem online zu treffen, haben sich viele schon gewöhnt. Zu schnell wird jedoch vergessen, dass nicht alle Menschen automatisch online arbeiten können. Auf welche Barrieren besonders blinde Menschen stoßen und wie diese abgebaut werden können, erklärt Lilian Masuhr.

Weiterlesen »
Zwei Frauen sitzen an einem Tisch vor Computerbildschirmen und Mikrofonen. Sie sind von hinten zu sehen.
Innovation
Sarah Krümpelmann

Der neue Medienstaatsvertrag: Fernsehen endlich barrierefrei?

Ein neuer Medienstaatsvertrag (MStV) soll verabschiedet werden. Behindertenverbände kritisieren, er gehe in Sachen Barrierefreiheit im TV nicht weit genug. Eine Nachbesserung wäre die Chance gewesen, endlich einen Meilenstein für gleiche Teilhabe an Fernsehen und Streamingdiensten zu legen, stellt Sarah Krümpelmann fest.

Weiterlesen »
es sind grüne zahlenstränge zu sehen, dahinter ein schatten eines menschen
Innovation
Svenja Heinecke

Mehr Infos zur Barrierefreiheit ins Netz – für Mensch und Maschine!

Im Datendschungel des Internets möchte die “Linked Data for Accessibility”-Community Informationen zur Barrierefreiheit besser auffindbar machen – eine Herausforderung, die tief in die Strukturen des Semantischen Webs führt. Denn zunächst braucht “der Duden für Suchmaschinen” entsprechendes Vokabular. Svenja Heinecke und Sebastian Felix Zappe von Wheelmap.org erklären das Vorhaben.

Weiterlesen »