#5 Behinderung – Superkraft oder Kryptonit?

Zora Schemm, eine Frau mit Down-Syndrom steht vor einem gelb-blauen Graffiti. Sie hat keine Haare und ist schulterfrei bekleideti. Sie ist mit schwarzen Mustern am Körper und Kopf bemalt.
(c) Andi Weiland | Theater RambaZamba
Lesezeit ca. 2 Minuten

Was macht uns als Menschen mit Behinderung aus? Würden wir zum Beispiel ohne Behinderung überhaupt diesen Podcast machen? Ob Behinderung eine Last ist oder auch Chance sein kann, besprechen wir in der aktuellen Folge unseres Bayern 2 Podcasts.

Das Transkript zur Podcastfolge “Behinderung – Superkraft oder Kryptonit?”

Alle Folgen des Podcasts zum Nachhören:

Superheld*in oder ein, an der Behinderung leidender Mensch – Es gibt viele Klischees, wenn über Menschen mit Behinderung gesprochen wird. Wir haben in diesem Podcast mal über uns selbst gesprochen und uns gefragt, wie wohl unser Leben aussehen würde, wenn wir keine Behinderung hätten.

Gruppenbild von Comicfiguren mit Behinderung.
Foto: Celebrity Superhero Tri

Vergleiche, Schubladen und Inselbegabungen

Oft werden Eigenschaften oder Fähigkeiten von Menschen mit Behinderung mit denen von Menschen ohne Behinderung verglichen. Auch werden Fähigkeiten von Menschen mit Behinderung als Ausgleich für Dinge gesehen, die sie vielleicht nicht können: sei es eine Inselbegabung bei Autist*innen oder ein gutes Gehör bei Menschen mit Sehbehinderung.

Wir sprachen in unserem Podcast auch über die Kolumne von Franz-Josef Hanke, der eben nicht in solche Schubladen von Behinderung gesteckt werden möchte.

Wachen wir morgens auf und wünschen uns, keine Behinderung zu haben? Nicht unbedingt. Das Gefühl “behindert” zu sein, kommt oft erst durch äußere Umstände, wie zum Beispiel Barrieren oder Diskriminierung, die man erfährt.

Einen großen Unterschied macht es auch, ob man von Geburt an eine Behinderung hat, oder sie erst durch Krankheit oder einen Unfall im Laufe des Lebens “erworben” hat. Wir sprachen im Podcast darüber, dass es der falsche Ansatz sei, Menschen mit Behinderung “heilen” zu wollen und sie somit der Mehrheitsgesellschaft ohne Behinderung zuzuführen. Gleichzeitig sollte man aber akzeptieren, wenn Menschen mit Behinderung, besonders durch die fortschreitende Technik, Hilfsmittel annehmen. 

Wie Kinder im Allgemeinen auf Menschen mit Behinderung reagieren, haben wir in unserer Podcast Folge “Kinder und Behinderung” besprochen.

Weiterführende Links:

  1. My Life, Kerry’s way – Blog – My disablility, how does it define me, being me!
  2. The Guardian – Is my autism a superpower?
  3. The Mighty – Why Cerebral Palsy is my superpower
  4. Fox School of Business – “My duisability is not a curse… it is a gift”
  5. Disability Horizons – Faiza Siddiqui: Disability is a gift
  6. AACM – The disabilities we don’t see

Das waren starke Zeilen? Dann gerne teilen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pocket
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.